Archivierter Artikel vom 25.07.2016, 16:16 Uhr
Plus
Rimsberg

„De Hauschmeischda“ in Rimsberg: Schwergewicht eifert Heinz Becker nach

Das Kind seiner Tochter hatte bei der Geburt elf Pfund gewogen. „Elf Pfund“, wiederholt de Hausmeischda, damit jedem im Zelt klar ist, was für ein Dickhäuter der Kleine schon so früh war. Und der habe offensichtlich den Appetit ins Leben mitgenommen: „Es war das erste Kind, das nach drei Monaten schon gefüllte Klöße gegessen hat“, erzählt de Hausmeischda, der eigentlich Willi Jost heißt, als Comedian unterwegs ist und am Sonntag auf der Jakobskirmes in Rimsberg auftrat.

Lesezeit: 2 Minuten