Archivierter Artikel vom 19.11.2017, 15:33 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Daten der Bürger im Kreis Birkenfeld sollen besser geschützt werden

Was früher stapelweise als Papier in Aktenschränken lagerte, ist heute in Form von Bits und Bytes auf Festplatten gespeichert: Auch die Stadtverwaltung Idar-Oberstein treibt die Digitalisierung unermüdlich voran und beschreitet den Weg zur virtuellen Kommune. Um die Unmengen von Daten und die IT-Infrastruktur – auch vor Angriffen von außen – schützen zu können, will man nun mit dem Kommunalen Gebietsrechenzentrum (KGRZ) in Koblenz zusammenarbeiten. Auf längere Sicht will auch die Kreisverwaltung diesen Weg gehen, während die Verbandsgemeinden keinen Bedarf sehen.

Von Peter Bleyer Lesezeit: 4 Minuten