Archivierter Artikel vom 15.03.2011, 16:05 Uhr
Plus
Baumholder

Das beste Ergebnis seit langem

2010 war für die Baumholderer Hotellerie mit 21532 Übernachtungen das beste Jahr seit langem. Die überdurchschnittlich hohe Steigerung von 30,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 16 445 Übernachtungen lässt sich wohl hauptsächlich auf Einheitenwechsel bei den amerikanischen Streitkräften und den Umstand zurückführen, dass rund 5000 US-Soldaten nach ihrer Rückkehr aus dem Irak längere Zeit am Standort Baumholder waren. Denn mit ihnen kommt erfahrungsgemäß ein ganzer Tross von Versicherungsvertretern, Autohändlern, US-Spezialisten wie Psychologen, Computerfachleuten und Installationstrupps, die in der Hotellerie Baumholders Quartier nehmen. Zwei Drittel (67 Prozent) der Übernachtungen gehen nach Angaben des Statistischen Landesamtes auf das Konto von ausländischen Gästen. Achim Duhrmann vom Hotel Westrich rechnet angesichts dieser Verteilung damit, dass die Zahlen in diesem Jahr wieder rückläufig sein werden, denn derzeit sind rund 3600 US-Soldaten im Einsatz in Afghanistan.

Lesezeit: 2 Minuten