Archivierter Artikel vom 25.11.2011, 16:11 Uhr
Plus
Dambach

Dambacher Voltigier-Team probt für akrobatisches Weihnachtsmärchen

Dass Jenny damals ein Pony haben wollte, war nicht verwunderlich: Familie Leathers war gerade auf den ehemaligen Bauernhof mitten im Dörfchen Dambach bei Birkenfeld gezogen. Aufhorchen ließ, als sich die Kleine zum nächsten Geburtstag einen Voltigiergurt wünschte: Es war quasi die Geburtsstunde des Dambacher Volti-Teams. Denn mit Pony und Gurt als Trainingsgerät war die improvisierte Reitbahn vorm Haus schon bald Magnet – nicht nur für die Kinder des Dorfes. Inzwischen ist Jenny 19 Jahre alt und nicht nur Mitglied in der Ersten Mannschaft der Dambacher, die in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge Meister im Freestyle-Voltigieren wurde, die junge Frau hat auch im Laufe der Jahre etliche Ausbilderlizenzen erworben, trainiert heute zusammen mit Mutter Stefanie die drei Wettkampfmannschaften des Teams, das seit 2007 ein eingetragener Verein ist. Jüngstes und bislang ambitionierteste Projekt der jungen Deutsch-Amerikanerin: eine Neuinszenierung des Märchens von der Schönen und dem Biest.

Lesezeit: 2 Minuten