Archivierter Artikel vom 05.05.2021, 17:43 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona-Lage am Mittwoch: Inklusive US-Army 27 neue Fälle im Kreis Birkenfeld

Die Corona-Lage im Nationalparkkreis bleibt nach wie vor angespannt. Das Gesundheitsamt meldete am Mittwoch inklusive US-Army 27 Neuinfektionen. Allein aus der Stadt Idar-Oberstein sind 15 Menschen betroffen. Es handelt sich um sechs weibliche Personen im Alter zwischen 17 Jahre und 79 Jahren sowie um neun männliche Personen im Alter zwischen 14 und 38 Jahren.

Aus der VG Birkenfeld wurden sechs Menschen positiv getestet. Es handelt sich um jeweils zwei einjährige Jungen, einen 17-Jährigen und drei Männer zwischen 21 und 52 Jahren. Aus der VG Baumholder haben sich eine 34 jährige Frau und aus der VG Herrstein-Rhaunen eine 58-jährige Frau neu angesteckt. Seitens der US-Army wurden vier weitere infizierte Personen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Birkenfeld liegt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen bei 139,6 und somit über dem Landeswert von 107,5. Von den seit Beginn der Pandemie bislang 2451 infizierten Kreiseinwohnern sind 86 in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben, 1833 gelten als genesen und 532 als akut infiziert. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt aktuell zwölf Covid-19-Patienten, davon zwei auf der Intensivstation, und vier Verdachtsfälle. Das Krankenhaus Birkenfeld behandelt einen Covid-19-Patienten auf der Isolierstation. In „häuslicher Absonderung“ befinden sich neben den 532 aktuell Infizierten rund 650 Kreiseinwohner.