Kreis Birkenfeld

Corona-Lage am Mittwoch: Elf neue Fälle im Kreis Birkenfeld

Das Gesundheitsamt meldet am Mittwoch elf weitere Bewohner des Kreises Birkenfeld, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Aus Idar-Oberstein kommen sechs betroffene Personen. Es handelt sich um zwei Frauen im Alter von 20 und 66 Jahren und um vier Männer im Alter von 20, 27, 61 und 72 Jahren. Aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld wurde bei einer 48-jährigen Frau und drei Männern im Alter von 19, 20 und 44 Jahren eine Corona-Infektion nachgewiesen. Außerdem wurde ein elfjähriger Junge aus der Verbandsgemeinde Baumholder positiv getestet.

Von , Seite 15

Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz im Nationalparkkreis liegt somit laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen bei 82,8 und somit unter dem Landeswert von 89,8. Seit Beginn der Pandemie sind von den bislang 1996 infizierten Kreiseinwohnern 82 im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben, 1611 gelten als genesen und 301 als akut infiziert.

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt zurzeit neun Covid-19-Patienten, davon einen bestätigten Fall auf der Intensivstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt einen Covid-19-Patienten auf der Isolierstation. In „häuslicher Absonderung“ befinden sich neben den 303 aktuell Infizierten rund 500 Kreiseinwohner. Unterdessen berichten die Corona-Schnelltestzentren im Kreis von Hochbetrieb während der Osterfeiertage.