Archivierter Artikel vom 14.04.2021, 17:07 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona-Lage am Mittwoch: 19 neue Fälle im Kreis Birkenfeld

Das Gesundheitsamt des Nationalparkkreises Birkenfeld hat am Mittwoch inklusive US-Army 19 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Allein aus der Stadt Idar-Oberstein sind 13 Personen betroffen.

Dabei handelt es sich um vier Mädchen im Alter zwischen einem und zwölf Jahren, zwei Jungen, die sechs beziehungsweise sieben Jahre alt sind, fünf Frauen im Alter zwischen 24 und 51 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 26 und 41 Jahren. Aus der VG Birkenfeld kommen vier infizierte Frauen, die 20, 21, 29 und 54 Jahre alt sind. Positiv getestet wurde zudem ein 46-jähriger Mann aus der VG Herrstein-Rhaunen. Außerdem wurde seitens der US-Army eine weitere infizierte Person gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Birkenfeld liegt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen bei 127,2 und somit unter dem Landeswert von 131,5. Von den seit Beginn der Pandemie bislang 2105 infizierten Kreiseinwohnern sind 83 in Verbindung mit dem Coronavirus verstorben, 1665 gelten als genesen und 357 als akut infiziert. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt aktuell acht Covid-19-Patienten sowie drei Verdachtsfälle auf der Isolierstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt zwei Corona-Patienten, davon einer auf der Intensivstation und einen Verdachtsfall auf der Isolierstation. In „häuslicher Absonderung“ befinden sich neben den 357 aktuell Infizierten rund 600 Kreiseinwohner.