Kreis Birkenfeld

Corona-Lage am Donnerstag: 31 neue Fälle im Kreis Birkenfeld

Die Corona-Lage im Nationalparkkreis Birkenfeld verschärft sich weiter: Das Gesundheitsamt hat am Donnerstag 31 Neuinfektionen gemeldet. Allein 19 Betroffene kommen demnach aus der Stadt Idar-Oberstein.

Es handelt sich um eine Frau (26), drei Männer (31, 40 und 67) sowie 15 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwei und 17 Jahren. Aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld kommen drei Frauen (28, 32 und 54), zwei Männer (30 und 38) sowie fünf Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwischen fünf und 13 Jahren. Aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen wurden eine 16-jährige Jugendliche und eine 19-jährige Frau positiv getestet. Damit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz des Kreises Birkenfeld laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen auf 88,9 und liegt damit knapp unter dem Landeswert von derzeit 90,8. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt aktuell fünf Covid-19-Patienten auf der Isolierstation und einen Erkrankten auf der Intensivstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt derzeit einen Verdachtsfall auf der Intensivstation sowie zwei Covid-19-Patienten auf der Isolierstation. Die Verteilung der Corona-Fälle auf die Gebietskörperschaften seit Beginn der Pandemie: Stadt Idar-Oberstein: 1227, Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen: 637, Verbandsgemeinde Birkenfeld: 766, Verbandsgemeinde Baumholder: 371.