Archivierter Artikel vom 21.10.2021, 17:08 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona-Lage am Donnerstag: 24 neue Fälle im BIR-Kreis

Vor allem der Corona-Ausbruch im Alloheim-Seniorenzentrum in Birkenfeld, den das Gesundheitsamt heute auf NZ-Nachfrage bestätigt hat, treibt die Infektionszahlen im Kreis in die Höhe. Am Donnerstag hat die Behörde 24 insgesamt weitere Corona-Fälle gemeldet.

Von , Seite 15

Allein aus der VG Birkenfeld kommen 18 Neuinfizierte. Es handelt sich um 14 Frauen zwischen 73 und 97 Jahren sowie vier Männer im Alter zwischen 80 und 93 Jahren. Hinzu kommen vier Personen aus der VG Herrstein-Rhaunen – eine 42-jährige Frau, ein 39-jähriger Mann und zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren – sowie ein 70-jähriger Mann aus Idar-Oberstein und ein 73-jähriger Mann aus der VG Baumholder. Damit beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz im BIR-Kreis Birkenfeld laut Landesuntersuchungsamt 80,2; der Landeswert liegt bei 64,7. Der Wert der Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (Rheinhessen-Nahe) beträgt 2,0, der Wert der Intensivbettenauslastung (Rheinland-Pfalz) liegt bei 3,73. Im Nationalparklandkreis gilt daher weiter die Warnstufe 1. Insgesamt wurden in der Birkenfelder Alloheim-Senioreneinrichtung seit Wochenbeginn insgesamt 31 Infektionen unter Bewohnern und Mitarbeitern festgestellt, so das Gesundheitsamt. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt derzeit zwei Covid-19-Patienten und einen Verdachtsfall auf der Isolierstation. Das Krankenhaus Birkenfeld behandelt aktuell drei Corona-Patienten und einen Verdachtsfall auf der Isolierstation.