Archivierter Artikel vom 01.02.2021, 18:22 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona: Vier weitere Todesfälle im Landkreis Birkenfeld

Vier weitere Personen aus dem Nationalparklandkreis Birkenfeld sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Das teilte die Kreisverwaltung am Montagabend mit. Es handelt sich um eine 91-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld, einen 82-jährigen Mann aus der VG Herrstein-Rhaunen sowie einen 84- und einen 88-Jährigen aus Idar-Oberstein. Am Montag kamen aber keine positiven Fälle hinzu. Von den bislang 1523 Infizierten sind 55 an den Folgen des Coronavirus verstorben, 1106 gelten als genesen und 362 als aktuell infiziert. Seitens der US-Army wurden neun weitere infizierte Personen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen 129,7 (Landesschnitt: 81,4).

Symbolbild
Symbolbild
Foto: picture alliance/dpa

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt zurzeit 27 Covid-19-Patienten stationär, davon einer auf Intensivstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt zwei Patienten (einer intensiv). In angeordneter „häuslicher Absonderung“ befinden sich neben den 362 aktuell Infizierten nach wie vor rund 600 Kreiseinwohner.