Kreis Birkenfeld

Corona: Todesfall Nummer 86 im Nationalparklandkreis

Eine 89-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen ist das 86. Todesopfer, das seit Beginn der Pandemie im Nationalparklandkreis im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben ist. Neu angesteckt haben sich zehn Personen, wie das Gesundheitsamt am Dienstag berichtet. Sechs der Neuinfizierten kommen aus Idar-Oberstein (zwei Frauen, 19 und 48 Jahre, vier Männer, 27, 29, 36, und 47 Jahre). Aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld kommen zwei Mädchen (14 und 16) Jahre, eine Frau (46) sowie ein 19-Jähriger hinzu. Die Sieben-Tage-Inzidenz (Zahl der Infizierten auf 100.000 Einwohner) sinkt damit auf 138,4 (gestern: 149,5) und liegt weiter über dem Landeswert von 113,7.

Auch im Kreis Neuwied wird weiter unter Hochdruck gegen Corona geimpft. Themenfoto: Oliver Bern/dpa
Auch im Kreis Neuwied wird weiter unter Hochdruck gegen Corona geimpft. Themen
Foto: Oliver Bern/dpa

Von den bislang 2428 Infizierten sind 86 an den Folgen des Coronavirus verstorben, 1825 gelten als genesen und 517 als akut infiziert. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt zurzeit 15 Covid-19-Patienten (vier davon auf Intensiv) und zwei Verdachtsfälle, das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld drei Fälle auf der Isolierstation. In „häuslicher Absonderung“ befinden sich neben den 516 aktuell Infizierten rund 650 Kreiseinwohner.