Archivierter Artikel vom 25.11.2020, 20:13 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona im Kreis Birkenfeld: Zahl der Verstorbenen steigt weiter

Auf 27 gestiegen ist die Anzahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Einwohner des Kreises Birkenfeld: Hinzu kamen eine 81-jährige Frau aus der VG Birkenfeld und eine 72-jährige Frau aus der VG Baumholder, wie das Gesundheitsamt mitteilt. Bei den bereits gestern gemeldeten Verstorbenen aus dem Klinikum Idar-Oberstein handelt es sich um Männer im Alter von 80 und 73 Jahren aus Idar-Oberstein.

Mehr im

Am Mittwoch wurden 15 Neuinfektionen registriert. Sie verteilen sich auf die Stadt Idar-Oberstein (10), die Verbandsgemeinden Birkenfeld (3), Herrstein-Rhaunen (1) und Baumholder (1). Darunter befinden sich Mädchen im Alter von 4, 6 und 15 Jahren. Die älteste Person ist 67 Jahre alt. Somit sind 407 Personen aktuell infiziert.

Das Klinikum Idar-Oberstein meldet 26 Covid-19-Patienten, davon werden drei auf der Intensivstation beatmet. Zudem gibt es zwei Verdachtsfälle. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld hat acht Covid-19-Patienten auf der Isolierstation sowie zwei Verdachtsfälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug mit Abschluss des Dienstags kreisweit 115, in Idar-Oberstein 184, in der VG Birkenfeld 102, in der VG Herrstein-Rhaunen 71 und in der VG Baumholder 52.