Archivierter Artikel vom 23.02.2021, 19:01 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona im Kreis Birkenfeld: Vier weitere Kreiseinwohner infiziert, U.S. Army meldet 14 neue Fälle

Vier weitere Kreiseinwohner haben sich mit dem Coronavirus infiziert, das meldete das Gesundheitsamt am Dienstag: Dabei handelt es sich um eine 28-jährige Frau, einen 5-jährigen Jungen und einen 65-jährigen Mann aus der VG Birkenfeld sowie einen 12-jährigen Jungen aus Idar-Oberstein.

Die Corona-Lage im Kreis Birkenfeld bleibt entspannt. Am Mittwoch bestätigte sich kein neuer Fall, die Inzidenz liegt bei 8,6.
Die Corona-Lage im Kreis Birkenfeld bleibt entspannt. Am Mittwoch bestätigte sich kein neuer Fall, die Inzidenz liegt bei 8,6.
Foto: picture alliance/dpa

Von den bislang 1677 Infizierten (ohne U.S. Army) sind 74 verstorben, 1378 gelten als genesen und 225 als akut infiziert. Seitens der U.S. wurden 14 weitere infizierte Personen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut Landesuntersuchungsamt 116,1 (landesweit: 52,0).

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt 18 Covid-19-Patienten (davon einen auf Intensivstation) und vier Verdachtsfälle. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld meldet keine Fälle. In Quarantäne befinden sich neben den 225 aktuell Infizierten rund 400 Kreiseinwohner.