Kreis Birkenfeld

Corona im Kreis Birkenfeld: 38 neue Fälle gemeldet

38 weitere Corona-Infizierte meldete das Gesundheitsamt des Landkreises Birkenfeld am Mittwoch.

Corona-Test
Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht.
Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Aus der Stadt Idar-Oberstein kommen fünf Frauen (28 bis 80), vier Männer (20 bis 81) und ein Kind (12); aus der Verbandsgemeinde Baumholder kommen ein Mann (46) und ein Kind (10); aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld kommen zwei Frauen (56, 61), drei Männer (48, 63, 74) und drei Kinder (11, 11, 12); aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen kommen drei Frauen (37, 54, 82), vier Männer (51 bis 73), sieben Kinder und Jugendliche (11 bis 16) sowie zwei Personen ohne Altersangabe. Dazu kommen eine Frau (57) und ein Kind (10) ohne Ortsangabe.

Die Sieben-Tage-Inzidenz des Kreises Birkenfeld beträgt 273,8 und liegt damit über dem Landeswert von 268,7. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (Rheinland-Pfalz) beträgt aktuell 3,43. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt acht Covid-19-Patienten und vier Verdachtsfälle auf der Isolierstation sowie einen beatmeten Covid-19-Patienten. Das Elisabeth-Krankenhaus-Birkenfeld behandelt vier Covid-19-Patienten und drei Verdachtsfälle auf der Isolierstation sowie zwei Covid-19-Patienten auf der Intensivstation.

Die Verteilung der Corona-Infektionen auf die Gebietskörperschaften im Kreis seit Beginn der Pandemie stellt sich wie folgt dar: Stadt Idar-Oberstein 1770, Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen 1011, Verbandsgemeinde Birkenfeld 1051, Verbandsgemeinde Baumholder 468.