Kreis Birkenfeld

Corona im Kreis Birkenfeld: 13 weitere Fälle gemeldet

13 neue Corona-Infizierte hat das Gesundheitsamt Idar-Oberstein am Mittwoch gemeldet. Dabei handelt es sich um einen Neunjährigen aus der Stadt Idar-Oberstein, eine 33-Jährige aus der VG Herrstein-Rhaunen sowie eine Sechsjährige und eine 29-Jährige aus der VG Birkenfeld. Außerdem wurden neun US-Amerikaner gemeldet.

Corona-Tests
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Damit beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz des Kreises Birkenfeld laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen 74,2; der Landeswert liegt bei 50,8. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (Rheinhessen-Nahe) beträgt 2,4, die Intensivbettenauslastung (Rheinland-Pfalz) 3,79. Im Kreis Birkenfeld gilt weiterhin Warnstufe 1.

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt aktuell fünf Covid-19-Patienten und drei Verdachtsfälle auf der Isolierstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt einen Verdachtsfall auf der Isolierstation.

Verteilung der Corona-Infektionen auf die Gebietskörperschaften seit Beginn der Pandemie: Stadt Idar-Oberstein 1495, VG Herrstein-Rhaunen 710, VG Birkenfeld 857, VG Baumholder 399.