Archivierter Artikel vom 12.11.2020, 18:36 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona: Ein weiterer Todesfall und 25 neue Infizierte im Kreis Birkenfeld

Eine weitere Person, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert war, ist gestorben. Nach Angaben der Kreisverwaltung handelt es sich um einen 55-jährigen Mann aus Idar-Oberstein.

Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie nun zehn Kreiseinwohner im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Gestern kamen weitere 25 Infektionsfälle hinzu, darunter sechs Bewohner des AWO-Seniorenzentrums in Idar. Aus Idar-Oberstein kommen 17 Personen, darunter zwei Mädchen, die erst ein und zwei Jahre alt sind, und 13 Frauen im Alter von 19 bis 91 Jahren sowie zwei Männer, 27 und 42 Jahre alt. Aus der VG Herrstein-Rhaunen kommen zwei Personen (eine 17-jährige Frau und ein 67-jähriger Mann), aus der VG Birkenfeld drei Personen (zwei Frauen, 34 und 49 Jahre alt, und ein 64-jähriger Mann), aus der VG Baumholder drei Frauen (20, 52 und 61 Jahre). Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Birkenfeld betrug am Mittwoch um 24 Uhr 147. In der VG Birkenfeld lag der Wert bei 185. Es folgen die Stadt Idar-Oberstein (168), die VG Herrstein-Rhaunen (107) und die VG Baumholder (94). Im Klinikum Idar-Oberstein werden aktuell 23 Corona-Patienten stationär behandelt, davon fünf auf der Intensivstation, vier von ihnen werden beatmet. Im Krankenhaus in Birkenfeld befinden sich neun bestätigte Covid-Patienten und ein Verdachtsfall auf der Isolierstation sowie drei Fälle auf der Intensivstation, einer davon wird beatmet. Zudem wird ein Covid-Patient aus dem Landkreis intensivmedizinisch im Klinikum in Kaiserslautern behandelt.