Archivierter Artikel vom 29.10.2020, 20:00 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona: Drittes Todesopfer im Kreis Birkenfeld

Das ist eine sehr traurige Nachricht: Im Landkreis Birkenfeld ist seit Ausbruch der Pandemie das dritte Corona-Todesopfer zu beklagen. Nach Auskunft des Gesundheitsamts ist ein Mann, der mit dem Virus infiziert war, am Donnerstag gestorben. Die Corona-Lage hat sich zudem nochmals verschärft. Denn die Zahl der positiv getesteten Kreiseinwohner hat sich am Donnerstag um 23 erhöht. Der Schwerpunkt der bestätigten Fälle liegt einmal mehr in Idar-Oberstein (19). Auch die Verbandsgemeinden Herrstein-Rhaunen (3) und Birkenfeld (1) sind betroffen.

Von Mehr im

Nach einer weiteren Bereinigung der Statistik beträgt die Gesamtzahl der bislang Erkrankten 362. Davon gelten aktuell 231 als infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg im Kreis Birkenfeld am Donnerstagabend ohne US-Soldaten auf 137, den höchsten Wert aller Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz, einschließlich GIs sogar auf 147. Im Klinikum Idar-Oberstein werden zurzeit 18 Patienten mit einer Corona-Infektion stationär behandelt. Davon befinden sich drei Personen auf der Intensivstation. Im Krankenhaus Birkenfeld wird ein Kreiseinwohner auf der Isolierstation behandelt.