Kreis Birkenfeld

Corona: Drittes Todesopfer im Kreis Birkenfeld

Das ist eine sehr traurige Nachricht: Im Landkreis Birkenfeld ist seit Ausbruch der Pandemie das dritte Corona-Todesopfer zu beklagen. Nach Auskunft des Gesundheitsamts ist ein Mann, der mit dem Virus infiziert war, am Donnerstag gestorben. Die Corona-Lage hat sich zudem nochmals verschärft. Denn die Zahl der positiv getesteten Kreiseinwohner hat sich am Donnerstag um 23 erhöht. Der Schwerpunkt der bestätigten Fälle liegt einmal mehr in Idar-Oberstein (19). Auch die Verbandsgemeinden Herrstein-Rhaunen (3) und Birkenfeld (1) sind betroffen.

Mehr im

Nach einer weiteren Bereinigung der Statistik beträgt die Gesamtzahl der bislang Erkrankten 362. Davon gelten aktuell 231 als infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg im Kreis Birkenfeld am Donnerstagabend ohne US-Soldaten auf 137, den höchsten Wert aller Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz, einschließlich GIs sogar auf 147. Im Klinikum Idar-Oberstein werden zurzeit 18 Patienten mit einer Corona-Infektion stationär behandelt. Davon befinden sich drei Personen auf der Intensivstation. Im Krankenhaus Birkenfeld wird ein Kreiseinwohner auf der Isolierstation behandelt.