Archivierter Artikel vom 05.11.2021, 17:52 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona: 30 neue Fälle und ein weiterer Todesfall

Am Freitag meldete das Gesundheitsamt des Landkreises Birkenfeld 30 Neuinfizierte, darunter befinden sich elf Kinder und Jugendliche. Die ältesten Infizierten sind 84 und 75 Jahre alt.

Jeweils zwölf Personen kommen aus der Stadt Idar-Oberstein und der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen, sechs aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld. Außerdem verstarb ein 56-jähriger Mann aus der VG Baumholder im Zusammenhang mit Corona, informiert das Gesundheitsamt. Somit steigt die Gesamtzahl der Todesfälle im Kreis Birkenfeld auf 98. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt zurzeit fünf Covid-19-Patienten und zwei Verdachtsfälle auf der Isolierstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt aktuell zwei Covid-19-Patienten und zwei Verdachtsfälle auf der Isolierstation sowie einen Covid-19-Patienten auf der Intensivstation.

Momentan beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz des Kreises Birkenfeld laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen 98,2; der Landeswert liegt bei 115,4. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (Rheinhessen-Nahe) liegt bei einem Wert von 2,1. Nach wie vor gilt im Nationalparklandkreis Birkenfeld die Warnstufe 1.