Archivierter Artikel vom 26.10.2021, 17:36 Uhr
Kreis Birkenfeld

Corona: 23 neue Infektionen im Kreis Birkenfeld

Die Herbstferien sind vorbei, und die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt spürbar an: Laut Mitteilung des Gesundheitsamts vom Dienstag wurden insgesamt 23 weitere Kreiseinwohner positiv getestet. Aus der Stadt Idar-Oberstein kommen zwei Frauen im Alter von 43 und 55 Jahren sowie zwei Männer, die beide 52 Jahre alt sind.

Aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen sind drei Frauen (24, 24 und 43 Jahre), vier Männer (43, 43, 61 und 71 Jahre) sowie zwei Kinder (acht und zwölf Jahre) betroffen.

Die VG Birkenfeld verzeichnet vier infizierte Frauen im Alter von 42, 48, 53 und 65 Jahren, zwei Männer im Alter von 43 und 60 Jahren sowie drei Kinder und Jugendliche im Alter von sechs, 13 und 16 Jahren. Aus der VG Baumholder kommt ein 39-jähriger Mann.

Damit beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz im BIR-Kreis laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen 89,8; der Landeswert liegt bei 78,1. Der Wert der Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (Rheinhessen-Nahe) beträgt 2,6, der der Intensivbettenauslastung in Rheinland-Pfalz 3,85. Im Nationalparklandkreis Birkenfeld gilt weiter die Warnstufe 1.

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt aktuell sechs Covid-19-Patienten und vier Verdachtsfalle auf der Isolierstation. Hinzu kommt ein Corona-Erkrankter, der auf der der Intensivstation beatmet werden muss. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt momentan drei Covid-19-Patienten auf der Isolierstation.