Corona: 15 Neuinfektionen am Samstag im Kreis Birkenfeld

Die Zahl der positiv auf Corona getesteten Personen im Kreis Birkenfeld hat sich am Samstag um 15 erhöht. Damit sind aktuell 258 Kreiseinwohner mit dem Virus infiziert. Das teilt das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung mit.

Lesezeit: 1 Minuten

Neu hinzu kommen aus der Stadt Idar-Oberstein vier Personen (zwei Frauen im Alter von 18 und 69 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 71 und 72 Jahren). Aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen wurden drei Personen (eine 65-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 39 und 54 Jahren) positiv getestet. Aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld wurden gleich sieben Neuinfektionen gemeldet. Dabei handelt es sich um vier Frauen im Alter von 12,19, 47 und 52 Jahre sowie um drei Männer im Alter von 52, 56 und 76 Jahren). Aus der Verbandsgemeinde Baumholder wurde eine 72-jährige Frau positiv getestet. Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 390 Menschen im Kreis Birkenfeld mit dem Coronavirus infiziert. Als genesen gelten 129 Menschen, 3 Covid-19-Patienten sind verstorben.

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Birkenfeld betrug mit Abschluss des 30. Oktobers 156 (ohne US-Soldaten). Einschließlich der US-Soldaten betrug der Wert 161. Für den heutigen Samstag liegen noch keine Informationen vor. Die „Alarmstufe“ (Ampel auf Rot) ist erreicht. Aus den Krankenhäusern wurden am Samstag keine Veränderungen mitgeteilt. Am Freitag hatten sich im Klinikum Idar-Oberstein 16 Patienten mit Covid-19 und ein Verdachtsfall auf Isolierstation in Behandlung befunden. Zudem lagen drei Corona-Patienten auf der Intensivstation. Im Krankenhaus Birkenfeld wurden am Freitag ein aktueller Corona-Fall und zwei Verdachtsfälle auf der Isolierstation behandelt. In Quarantäne befinden sich rund 750 Kreiseinwohner.