Archivierter Artikel vom 07.07.2019, 10:05 Uhr
Region

Brennende Äcker und Wiesen auch in Idar-Oberstein, Lindenschied und Morbach

Die Trockenheit fordert ihren Tribut: Gleich mehrfach mussten Rettungskräfte übers Wochenende zu Acker- und Wiesenbränden im Hunsrück ausrücken. Bei Lindenschied (Rhein-Hunsrück-Kreis) geriet am Samstag ein Traktor mitsamt Heuballenpresse auf offenem Feld in Brand, Schaden: rund 150.000 Euro. Einsatzkräfte aus dem weitem Umkreis löschten das Gespann und eine große Ackerfläche. Die Rauchwolke war über viele Kilometer am wolkenlosen Himmel zu sehen.

Nur noch Schrottwert hat dieser Traktor, der am Samstag auf einem Stoppelfeld bei Lindenschied in Brand geriet. Foto: Sebastian Schmitt

Schon am Tag zuvor löschten an die 100 Einsatzkräfte eine in Brand geratene 35.000 Quadratmeter großen Getreidefläche bei Woppenroth. Dabei wurden sie von zahlreichen Landwirten unterstützt, die Wasserfässer anlieferten. Im Einsatz waren Wehren aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis, Kirn, Rhaunen und Rheinböllen. Am Samstagabend geriet am Idar-Obersteiner Stadtrand, nahe des Gewerbegebiets Rothheck in Weierbach, eine Ackerfläche in Brand, die von der Feuerwehr schnell gelöscht wurde. sns/red