Archivierter Artikel vom 13.12.2011, 18:00 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

„Birkenfelder Jobmodell“ soll Langzeitarbeitslosen helfen

Durch die erhebliche Reduzierung der sogenannten Ein-Euro-Jobs zu Beginn des Jahres wurde ein viel genutztes Wiedereinstiegstor für Langzeitarbeitslose in das Berufsleben weitgehend geschlossen. Eine ganze Reihe Organisationen haben sich nun auf Kreisebene zusammengefunden, um mit dem „Birkenfelder Jobmodell“ neue Wege zu finden, um Langzeitarbeitslosen die Rückkehr ins Berufsleben zu ermöglichen. Das Netzwerk will dies einerseits erreichen, indem es auf die Situation von Langzeitarbeitslosen aufmerksam macht, andererseits sollen Modellarbeitsplätze eingerichtet werden, die die soziale Integration fördern, die Beschäftigungsfähigkeit herstellen oder aufrecht erhalten und die Integration in den ersten Arbeitsmarkt ermöglichen sollen.

Lesezeit: 2 Minuten