Archivierter Artikel vom 09.12.2019, 17:47 Uhr
Birkenfeld

Birkenfeld: Wehrführerposten ist weiter vakant

Es klingt kurios: Als der Sommer so richtig heiß war, wurde die Birkenfelder Feuerwehr zu einem Einsatz gerufen, den man an einem brüllend warmen Julitag wohl am wenigsten vermutet – ein Kamin brannte. Nach diesem Vorfall vom 7. Juli mussten die Birkenfelder Wehrleute noch zweimal im gleichen Monat ausrücken, um Feuer zu bekämpfen: Am 16. brannte wegen eines technischen Defekts ein Einfamilienhaus in der Königsgasse aus und am 25., als die Temperaturen so weit oben waren wie nie zuvor in diesem Jahr, kam es zu einem Großeinsatz mit Einheiten aus der weiten Umgebung: Bei Limbach in der VG Kirn-Land brannten auf 15 Hektar Getreide und Bäume. Volker Meng stellte die Einsätze in der Jahresdienstbesprechung der Birkenfelder Stützpunktfeuerwehr vor. Meng war bis zum 22. November stellvertretender Wehrführer in der Stadt, stellte sich aber, wie er erklärte, wegen zu hoher privater Belastung nicht mehr zur Wahl und wurde von Christian Schuler und Christopher Kunz abgelöst.

Karl-Heinz Dahmer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net