Idar-Oberstein

„Betreiben Zukunftssicherung“: Kreissparkasse Birkenfeld schließt fünf weitere Filialen

Die Niedrigzinspolitik in Europa setzt vor allem die Regionalbanken immer mehr unter Druck. Die Kreissparkasse Birkenfeld sieht sich nun gezwungen, daraus Konsequenzen zu ziehen: Bis 2024 soll die Belegschaft auf etwa 200 Vollzeitäquivalente schrumpfen, derzeit sind es bei der KSK 235 Vollzeitstellen, die von rund 350 Personen besetzt werden, mehr als 150 Beschäftigte arbeiten in Teilzeit.

Stefan Conradt Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net