Archivierter Artikel vom 25.10.2021, 15:24 Uhr
Heimbach/Baumholder

Bei Heimbach: Zwei Trunkenheitsfahrten enden mit Unfällen

Von gleich zwei Unfällen, die sich am Wochenende nahe Heimbach ereignet haben und bei denen Alkohol im Spiel war, berichtet die Baumholderer Polizei. Zunächst war am Samstagabend gegen 23.10 Uhr eine 49-Jährige mit ihrem Auto auf der L 169, aus Richtung Hoppstädten kommend, kurz vor der Ortsschild Heimbach, von der Straße abgekommen.

Von entgegen.

Die Frau verließ danach zwar die Unfallstelle, konnte von der Polizei aber ermittelt werden. Bei dieser Kontrolle stellten die Beamten Atemalkoholgeruch fest. Am Sonntag geriet ein 44-Jähriger gegen 15 Uhr auf der L 169 zwischen Heimbach und Ruschberg mit seinem Pkw in einer Kurve zu weit nach rechts und touchierte die Leitplanke. Beim Gegenlenken steuerte er dann nach links in die Böschung, wo der Wagen zum Stillstand kam. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch, ein Test ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der nicht mehr fahrbereite Wagen wurde abgeschleppt. In beiden Fällen wurde den Unfallverursachern eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Die Polizei sucht zudem nach einem Unbekannten, der am Sonntag zwischen 0 und 13.50 Uhr an zwei Autos mehrere Reifen zerstochen hat. Die Fahrzeuge standen nebeneinander vor dem Haus in der Straße „Auf Pfadsbach 67“ in Baumholder. Ein Zeuge hatte laut Polizei gegen 6 Uhr ein Zischen aus Richtung der Autos gehört, das er nicht zuordnen konnte.

Hinweise im letztgenannten Fall nimmt die Polizei Baumholder unter Tel. 06783/9910 entgegen.