Archivierter Artikel vom 15.12.2012, 07:31 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Bataillonsfahne mit Wehmut für immer eingerollt

Viel Wehmut schwang mit, als gestern an der Artillerieschule die Fahne des Offizieranwärterbataillons Idar-Oberstein für immer eingerollt wurde. Seit Juli 2006 begannen in dem Verband rund 2500 junge Soldaten ihre Ausbildung. Rund 1700 von ihnen erreichten das selbst gesteckte Ziel. Das ist jetzt Vergangenheit: Von den drei Bataillonen, in denen der Führungsnachwuchs des deutsches Heeres geschult wird, bleiben im Rahmen der Strukturreform der Bundeswehr nur zwei. Das in Idar-Oberstein ist nunmehr „außer Dienst gestellt“, wie es in korrektem Militärdeutsch heißt.

Lesezeit: 2 Minuten