Archivierter Artikel vom 23.10.2014, 14:24 Uhr
Kirn

B 41: Felssicherung bei Kirn beginnt Montag

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach teilt mit, dass am Montag, 27. Oktober, mit den Felssicherungsarbeiten an der B 41 (Umgehung Kirn) begonnen wird. Bis Ende Dezember kann es deshalb zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Es ist vorgesehen, die Steilböschung am Gaußkopf oberhalb der vorhandenen Stützmauern mit einem Systemfangzaun in einer Länge von 300 Metern zu sichern. Darüber hinaus erfolgen Einzelsicherungen mit Schutznetzen sowie Instandsetzungsarbeiten an den Stützmauern. Ein Steinschlag kurz nach Weihnachten 2012 hatte hier umfangreiche Schäden verursacht.

Während der Baumaßnahme ist es notwendig, den Verkehr auf der Bundesstraße über eine Länge von circa 400 Metern in beide Fahrtrichtungen mit Behelfsfahrstreifen einzuengen. Die verbleibende Fahrstreifenbreite beträgt jeweils 3,25 Meter. Somit sollen die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum reduziert werden. Entsprechende Witterung vorausgesetzt, könnten die Arbeiten schon Ende Dezember abgeschlossen sein. Der LBM bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen.