Archivierter Artikel vom 14.01.2018, 11:27 Uhr
Kirn-Sulzbach

B 41 bei Kirn-Sulzbach: Mais machte Fahrbahn glitschig

Normalerweise rutschen Autofahrer im Winter auf Schnee und Eis, aber nicht auf Mais. Diese neue Erfahrung machten einige Verkehrsteilnehmer am Donnerstag auf der B 41.

Kein Streugut, sondern glitschiges Maismehl bedeckte die Fahrbahn der B 41 im Bereich der Einmündung nach Kirn-Sulzbach.  Foto: Sebastian Schmitt
Kein Streugut, sondern glitschiges Maismehl bedeckte die Fahrbahn der B 41 im Bereich der Einmündung nach Kirn-Sulzbach.
Foto: Sebastian Schmitt

Besorgte Fahrzeugführer riefen am Donnerstag kurz nach 9 Uhr bei der Kirner Polizei an und meldeten, dass im Bereich der Abfahrt Kirn-Sulzbach erhöhte Rutschgefahr durch eine große Menge verlorenen Mais vorliege. Mitarbeiter der Kirner Straßenmeisterei sicherten den Bereich ab und begannen, die Fahrbahn zu reinigen.

Die Kehrmaschine, die im Auftrag der Stadt Kirn unterwegs war, kam zufällig vorbei und leistete den Straßenwärtern Amtshilfe. Die von Autoreifen platt gefahrenen Maiskörner wurden zu Maismehl und damit zu einem überaus rutschigen Schmierfilm. Deshalb wurde die Kirner Feuerwehr ebenfalls alarmiert. „Wir rückten mit zwei Männern und unserem Großtanklöschfahrzeug aus. 1500 Liter Wasser genügten, um die Kreuzung zu reinigen“, berichtet Wehrleiter Michael Wildberger. sns