Archivierter Artikel vom 30.12.2019, 16:21 Uhr
Plus
St. Wendel/Birkenfeld

Autofahrer aus dem Kreis Birkenfeld von Polizei St. Wendel gestoppt: kein Führerschein, keine Zulassung und auch noch Drogen im Spiel

Eine reichhaltige Palette an Straftaten wirft die St. Wendeler Polizei einem 18-Jährigen nach einer Verkehrskontrolle in der Primstalstraße in Theley vor. Die Beamten hatten den jungen Mann, der mit einem auffälligen Renault-Twingo mit BIR-Kennzeichen unterwegs war, dort in der Nacht zum Sonntag gestoppt.

Die Kontrolleure hätten dabei schnell festgestellt, „dass weder beim Fahrer noch bei seinem Auto etwas in Ordnung war“, heißt es im Polizeibericht. So war der 18-Jährige, der in der Gemeinde Freisen lebt, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Zudem hätten sich Verdachtsmomente ergeben, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand.

Bei der Überprüfung des Twingo stellte sich überdies heraus, dass das Auto nicht zugelassen war und die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Wagen gehören. Wie der 18-jährige zum Nummernschild und zum Fahrzeug selbst gekommen war, „konnte vor Ort nicht eindeutig geklärt werden. Die Ermittlungen dazu dauern noch an“, so die Polizei. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und die Kennzeichen abmontiert.