Archivierter Artikel vom 29.03.2012, 16:16 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Autofahrer atmen auf: Kissen kommen weg

Die Bewohner der Lay kennen die Problematik: Vielerorts weisen die Straßen hier tiefe Schlaglöcher, beschädigte Bordsteine und andere Schäden auf. Bei einem Teilstück besteht jetzt Hoffnung auf Besserung – ein rund 100 Meter langes Teilstück war beim Ausbau des Sachsenwegs Ende der 1980er-Jahre wohl vergessen worden. Es stammt aus den 1960-er Jahren und sieht entsprechend aus. Die Gehwege zwischen Haus Nummer 11 und der Einmündung Max-Planck-Straße sind in unterschiedlichen Belägen ausgeführt, und auch die Beleuchtung ist altersschwach. Das wird sich ändert, beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung am Mittwoch.

Lesezeit: 1 Minuten