Archivierter Artikel vom 28.11.2021, 19:02 Uhr
Kirschweiler

Auto prallt gegen Mauer: 19-jähriger Fahrer hat keinen Führerschein

Ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen hat sich am Sonntag gegen 15.50 Uhr auf der Bundesstraße 422 in der Ortslage Kirschweiler ereignet.

Von Hosser
Schwer beschädigt war das Auto nach dem Unfall in Kirschweiler.
Schwer beschädigt war das Auto nach dem Unfall in Kirschweiler.
Foto: Hosser

Laut Polizei kam der allein beteiligte Pkw, der die Kirschweiler Brücke in Richtung Katzenloch befuhr, aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im Anschluss mit der Mauer eines dortigen Wohnhauses. Der leicht verletzte Fahrzeugführer und sein schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzter Beifahrer konnten im Anschluss den Pkw selbstständig verlassen und wurden nach erster Versorgung ins Klinikum Idar-Oberstein gebracht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der 19-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Hettenrodt, Mackenrodt und Kirschweiler umgeleitet. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste der Unfallort zudem großflächig abgestreut werden. Die Fahrbahn wurde gegen 18 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Neben der Feuerwehr waren zwei Streifen der Polizeiinspektion Idar-Oberstein sowie zwei Rettungswagen des ASB und des DRK im Einsatz.