Archivierter Artikel vom 31.03.2014, 16:25 Uhr
Plus
Ruschberg

Ausbau der K 31 in Ruschberg: Asphalt ersetzt kaputtes Pflaster

Keine Zufahrt zum eigenen Grundstück, Parken am evangelischen Friedhof: Mit dieser Situation müssen die Anlieger der K 31 in der Ortsdurchfahrt Ruschberg noch bis Juni zurechtkommen – und tun es weitgehend ohne Murren, wie Ortsbürgermeister Alfred Heu berichtet. „Wir haben seit 2006 für den Ausbau gekämpft und sind froh, dass er nun endlich umgesetzt wird“, sagt er.

Lesezeit: 1 Minuten