Plus
Idar-Oberstein

Auch die Staatssekretärin war vom Jugendorchester Tiefenstein beeindruckt

Das Jugendorchester Tiefenstein machte mit seinem Auftritt beim Neujahrsempfang beste Werbung für sich.
i
Das Jugendorchester Tiefenstein machte mit seinem Auftritt beim Neujahrsempfang beste Werbung für sich. Foto: Foto: Greber

„Anrührend und sehr sympathisch“ fand nicht nur Staatssekretärin Julia Klöckner die Dankesrede von Dirigent Martin Wendel zur Verleihung des Kulturpreises 2010 beim Neujahrsempfang am Sonntag in der Messehalle. Das von ihm geführte Jugendorchester des Musikvereins Tiefenstein machte eindrucksvoll deutlich, dass der Kulturausschuss richtig entschieden hat, als er diesem gegen starke Konkurrenz die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung zusprach.

Lesezeit: 2 Minuten
Idar-Oberstein - „Anrührend und sehr sympathisch“ fand nicht nur Staatssekretärin Julia Klöckner die Dankesrede von Dirigent Martin Wendel zur Verleihung des Kulturpreises 2010 beim Neujahrsempfang am Sonntag in der Messehalle. Das von ihm geführte Jugendorchester des Musikvereins Tiefenstein machte eindrucksvoll deutlich, dass der Kulturausschuss richtig entschieden hat, als er diesem ...