Plus
Idar-Oberstein

Arbeiten in der Austraße: Vom Parkhaus ist bald nichts mehr übrig

Bereits zweimal mussten die Abrissarbeiten am Parkhaus Austraße gestoppt werden. Grund war der Fund von asbesthaltigem Material in einer vorher ungeahnten Größenordnung, wie Bürgermeister Friedrich Marx in der Hauptausschusssitzung im November berichtete. Damit die Arbeiten weitergehen können, hatte der Stadtvorstand eine Eilentscheidung getroffen und grünes Licht für die Übernahme der veranschlagten Mehrkosten für die Entsorgung in Höhe von 168.000 Euro gegeben.

Von Vera Müller
Lesezeit: 1 Minute
Nach der Eilentscheidung gab es zunächst noch einen Abstimmungstermin – unter anderem mit dem Schadstoffgutachter. Anschließend hat die Firma Scherer die Arbeiten am 20. November wieder aufgenommen. Dabei haben zunächst sieben bis acht Mitarbeiter der ausführenden Firma das asbesthaltige Material aus den Fugen entfernt. Da diese Arbeiten im Inneren des ...