Archivierter Artikel vom 07.08.2019, 14:53 Uhr
Heimbach

Anwohner sollen ab Ende 2019 freie Fahrt haben: Leichte Verzögerungen bei Ausbau der K 60 in Heimbach

Die Heimbacher Ortsdurchfahrt in Richtung Leitzweiler – kurz auch K 60 genannt – gleicht einem kleinen Schlachtfeld. Es wird gebohrt, gebaggert und betoniert. Doch der Straßenausbau – mit insgesamt 2,6 Millionen Euro Investitionsvolumen ein wahres Mammutprojekt – schreitet unaufhaltsam voran. Eckhard Hecht, Leiter der dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach untergeordneten Straßenmeisterei Kirn, spricht bei einem Ortstermin über das bisher Geleistete, den Status quo, über kleine Verzögerungen und die sehr toleranten Bürger. Auch wenn der angepeilte Fertigstellungstermin wohl nicht eingehalten werden könne, soll bis Ende des Jahres auf alle Fälle die Befahrbarkeit der Straße für die Anwohner hergestellt sein.

Peter Bleyer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net