Plus
Kreis Birkenfeld

Anerkannte Asylbewerber ziehen nicht aus: Kreis legt drauf

38 anerkannte Asylbewerber – also Flüchtlinge mit Bleiberecht – leben derzeit in vom Landkreis angemieteten Wohnungen, die eigentlich für (neue) Asylsuchende gedacht sind. Dies verursacht Mehrkosten von etwa 55.000 Euro im Jahr.

Von Stefan Conradt
Lesezeit: 4 Minuten
Laut Kreisverwaltung entstehen für Unterkunft und Nebeneinkünfte monatlich rund 300 Euro Kosten pro Kopf. Bei derzeit 38 Personen sind das 137.000 Euro, das Job-Center erstattet rund 82.000 Euro. Darüber informierte die Kreisverwaltung jetzt den Kreisausschuss. Man habe aus humanitären Gründen angesichts der frostigen Temperaturen bislang auf weitere Schritte verzichtet, sagte ...