Archivierter Artikel vom 10.01.2016, 18:21 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Ambulante Palliativversorgung: Das Sterben zu Hause soll leichter werden

Selbstbestimmtes Sterben unter bestmöglicher Betreuung in den eigenen vier Wänden: Dieses Ziel hat die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV). Obwohl seit Februar vergangenen Jahres ein Antrag zur Zulassung von SAPV für den Bereich Idar-Oberstein/Birkenfeld/Wittlich/Kusel bei der AOK, die zu diesem Zeitpunkt für die Vergabe der Genehmigung mit zuständig war, vorlag, sei trotz der Ratifizierung des Palliativ- und Hospitzgesetzes im November 2015 kein grünes Licht gegeben worden

Lesezeit: 3 Minuten