Archivierter Artikel vom 20.07.2021, 15:59 Uhr
Plus
Niederhambach

Alterndes Dorf soll lebendig bleiben – Niederhambach sucht Lösungen

Für die Hälfte der 328 Einwohner des Dorfs mit den drei Ortsteilen liegt die Jugend schon einige Jahrzehnte zurück: 56 sind zwischen 50 und 59 Jahre alt, weitere 48 bis 69 Jahre, 45 sind zwischen 70 und 79. Der relativ hohe Altersschnitt liegt im Trend der allgemeinen dörflichen Entwicklung, beruhigend ist das aber natürlich nicht. Fragen stellen sich: Wie kann sich der Ort auf die Zukunft vorbereiten? Was muss man machen, um das Dorfleben lebendig zu halten, wie stellt man sich im Ort auf die zunehmende Zahl von älteren Einwohnern ein?

Von Karl-Heinz Dahmer Lesezeit: 3 Minuten