Archivierter Artikel vom 18.10.2018, 15:45 Uhr
Plus
Hoppstädten-Weiersbach

Acht Stolpersteine erinnern an Rabbi und Familie Stern

In mehr als 1260 Orten Deutschlands und in 21 Ländern Europas erinnern die sogenannten Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig an die Opfer, aber auch an Überlebende der NS-Zeit. Eineinhalb Jahre, nachdem er in der Stadt Birkenfeld drei dieser Messingtafeln für die jüdischen Schwestern Ida und Rosa Schiffmann sowie den katholischen Priester Gerhard Storm ins Trottoir vor ihren früheren Wohn- und Arbeitsstätten eingelassen hat, kehrt Demnig Ende des Monats in die Region zurück, um in Hoppstädten-Weiersbach acht weitere Gedenkplaketten zu verlegen.

Von Axel Munsteiner Lesezeit: 3 Minuten