Archivierter Artikel vom 28.12.2017, 12:25 Uhr
Kreis Birkenfeld

Abschiebung: Familie macht Schlagzeilen

Ein bundesweites Medienecho ruft die Abschiebung einer dreiköpfigen Familie aus Ägypten im Mai hervor. Weil der Asylantrag der dem Landkreis Birkenfeld zugewiesenen Schutzsuchenden abgelehnt wird, greift im September 2015, als der Bescheid Rechtskraft erlangt, die Ausreisepflicht.

Auch gerichtliche Schritte der Familie bleiben ohne Erfolg.

Eine Rückführung in die Heimat scheitert im April daran, dass die Familie in der evangelischen Sozialmission Ludwigshafen Aufnahme findet. Jedoch treffen laut Kreisverwaltung die Vereinbarungen für das Kirchenasyl nicht zu.

Obendrein entlarven die deutschen Behörden die vermeintlichen Haftbefehle aus Ägypten als Fälschungen. Ein Durchsuchungsbeschluss des Verwaltungsgerichts Neustadt ermöglicht die Abschiebung. mehr dazu