Plus
Kreis Birkenfeld

407 Stimmen Vorsprung für Kowalski: CDU-Kandidat gewinnt Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Landratsstichwahl

Bis zum Schluss der Auszählung war die Anspannung bei Wahlsieger Miroslaw Kowalski groß. Gemeinsam mit Familie, Freunden und Parteikollegen verfolgte er die Entwicklung im Birkenfelder Pfarrheim.  Foto: Reiner Drumm
Bis zum Schluss der Auszählung war die Anspannung bei Wahlsieger Miroslaw Kowalski groß. Gemeinsam mit Familie, Freunden und Parteikollegen verfolgte er die Entwicklung im Birkenfelder Pfarrheim. Foto: Reiner Drumm
Lesezeit: 4 Minuten

Es war das erwartet enge Rennen: Am Ende entschied ein Wimpernschlag die Landratsstichwahl im Kreis Birkenfeld zugunsten von Miroslaw Kowalski. Der Birkenfelder Stadtbürgermeister konnte offenbar mehr Wähler zum Urnengang motivieren als seine junge Widersacherin aus Idar-Oberstein. Beide Kontrahenten konnten in ihren Revieren gegenüber dem ersten Wahldurchgang nochmal zulegen.

Den Ausschlag gab dann die VG Baumholder, wo Kowalski 441 Stimmen mehr einsammelte. Unterm Strich lag sein Vorsprung dann bei 407 Stimmen. Aufschlussreich ist der Blick auf die Wahlbeteiligung: 40,5 Prozent in der VG Birkenfeld stehen da lediglich 27,8 Prozent im Stadtgebiet Idar-Oberstein gegenüber. Im ersten Durchgang waren es 42,9 (Birkenfeld) ...