Idar-Oberstein

280 Millionen Euro sollen investiert werden: Idar-Obersteiner Artillerieschule wird rundum erneuert und wächst auch personell

2020 kommen die Bagger – und sie werden lange bleiben: Bis 2035 wird die Artillerieschule auf dem Rilchenberg in Idar-Oberstein komplett für einen dreistelligen Millionenbetrag komplett erneuert. „Dabei bleibt kaum ein Stein auf dem anderen“, kündigt Oberst Dietmar Felber, seit gut einem Jahr Kommandeur der Schule und General der Artillerie, an.

Kurt Knaudt Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net