Idar-Oberstein

22 weitere Kreisbürger infiziert – Es bleibt aber bei Warnstufe 1

22 neue Corona-Infizierte meldete das Gesundheitsamt des Kreises Birkenfeld am Mittwoch: Damit beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz des Kreises Birkenfeld laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen 114,9; der Landeswert liegt bei 66,5. Es bleibt aber bei Warnstufe 1.

Eine Corona-Infektion wurde bei 22 Kreisbürgern bestätigt.  Foto: dpa
Eine Corona-Infektion wurde bei 22 Kreisbürgern bestätigt.
Foto: dpa

17 der neu infizierten Personen kommen aus Idar-Oberstein (drei Frauen im Alter von 46, 46 und 85 Jahren, ein 65-jähriger Mann und 13 Kinder und Jugendliche, das jüngste weniger als ein Jahr alt und das älteste 16 Jahre), ein 90-Jähriger aus der VG Birkenfeld, eine 29-jährige Frau und ein 58-jähriger Mann aus der VG Herrstein-Rhaunen sowie zwei Personen aus der VG Baumholder, eine 29-Jährige und eine 16-Jährige.

Der Wert der Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz in der Region Rheinhessen-Nahe liegt bei 2, der der Intensivbettenauslastung in Rheinland-Pfalz bei 3,97 – womit im Nationalparklandkreis Birkenfeld auch weiterhin die Warnstufe eins gilt. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt zurzeit sechs Covid-19-Patienten und zwei Verdachtsfälle auf der Isolierstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt zwei Corona-Patienten auf der Isolierstation.