Archivierter Artikel vom 08.09.2010, 19:28 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

200.000 Euro für Öko-Maßnahme im Idar-Obersteiner Kammerwoog

200.000 Euro sollen für eine Naturschutzmaßnahme im Bereich des Kammerwoog-Stausees ausgegeben werden – allerdings ist noch nicht klar, was mit dem Geld gemacht werden soll. Nach der Verlegung der Wasserleitung zwischen dem Rilchenberg und dem Hochbehälter Hof sind die Stadtwerke als Bauherr gesetzlich dazu verpflichtet, Kompensationsmaßnahmen für den Eingriff in die Natur durchzuführen.