Archivierter Artikel vom 02.03.2021, 16:52 Uhr
Kreis Neuwied

Zwölf neue Corona-Fälle im Kreis Neuwied gezählt: Inzidenz klettert auf 75,5

In Sachen Corona gibt es für den Kreis Neuwied noch keine Entspannung: Am Montag hat die Kreisverwaltung zwölf neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt damit auf 5183 an. Bisher gibt es im Kreis Neuwied 121 nachgewiesene Fälle von Corona-Mutationen.

Von , Seite 15
Eine Impfung wird in einer Arztpraxis vorbereitet
Eine Impfung wird vorbereitet.
Foto: Ralf Hirschberger/ZB/dpa/Symbolbild

Der Inzidenzwert für den Kreis Neuwied liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt bei 75,5. Die Inzidenz im Kreis Ahrweiler wird mit 80,7 angegeben, im Kreis Altenkirchen liegt sie bei 107,1, im Westerwaldkreis bei 41,1 und in der Stadt Koblenz bei 48,2.

Unterdessen sind im Impfzentrum Oberhonnefeld am Montag 300 Erstimpfungen erfolgt. In der Fieberambulanz Neuwied wurden zudem 88 Personen getestet.