Plus
Neuwied

Zukunftskonzept für das DRK-Krankenhaus Neuwied: Oberbürgermeister Jan Einig begrüßt die Entwicklung

Am DRK-Krankenhaus in Neuwied sollen im Zuge der Sanierung nach der Insolvenz drei Fachabteilungen gestärkt werden.  Foto: Jörg Niebergall/Archiv
Am DRK-Krankenhaus in Neuwied sollen im Zuge der Sanierung nach der Insolvenz drei Fachabteilungen gestärkt werden. Foto: Jörg Niebergall/Archiv
Lesezeit: 2 Minuten

Das Neuwieder DRK-Krankenhaus soll durch die Sanierung infolge der Insolvenz „vor allem gestärkt werden“. Das teilte ein Sprecher der DRK-Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz mit. Für Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig ist diese Entwicklung „uneingeschränkt zu begrüßen“, wie er auf Anfrage unserer Zeitung sagte.

Am Standort Neuwied sollen die Fachabteilungen in der Neurochirurgie, der Inneren Medizin 1 und der Geriatrie ausgebaut werden. „Die genannten Fachabteilungen sind von großer Bedeutung, weshalb es eine sehr positive Nachricht ist, dass sie ausgebaut werden sollen“, sagt Einig. Die genaue Ausgestaltung ist derzeit Gegenstand von Beratungen – ebenso wie die ...