Archivierter Artikel vom 02.05.2019, 17:23 Uhr
Plus
Neuwied

Zoff um Raiffeisen-Grab: Bürger will Stele aufstellen

Als Gründer des Genossenschaftsgedankens hat Friedrich Wilhelm Raiffeisen eine Idee entwickelt, der heute weltweit Millionen Menschen folgen. Doch wird der ehemalige Bürgermeister von Heddesdorf in Neuwied auch genug gewürdigt? Das wird seit Jahren diskutiert. Vor allem der Zustand seiner letzten Ruhestätte ist umstritten. Das Grab auf dem Friedhof am Sohler Weg sei oft ungepflegt und insgesamt nicht repräsentativ genug für diesen berühmtesten Sohn der Stadt, hieß es in der Vergangenheit schon. Jetzt scheint der Streit mit dem Hauptkritiker endgültig auf einen Eklat hinaus zu laufen.

Von Sophia Buslei Lesezeit: 2 Minuten