Neustadt, Asbach, Windhagen, St. Katharinen, Linz

Zerstören, Beschmieren, Beleidigen: Serie von Vandalismus hält den nördlichen Kreis in Atem

Die Neustädter sind empört. Immer wieder besprühen Chaoten Bushaltestellen mit übelsten Schimpfwörtern, Sportanlagen werden beschmiert und beschädigt. Damit nicht genug. Hinweisschilder auf dem Westerwaldsteig wurden zerstört, Verkehrsschilder herausgerissen und weggeschmissen. „Das führt zu gefährlichen Situationen für Verkehrsteilnehmer. Wir haben Sorgen, dass mal etwas passiert“, sagt Thomas Junior, Ortsbürgermeister von Neustadt, der beobachtet hat, dass die Fälle von Vandalismus mit Beginn der Corona-Krise zugenommen haben.

Sabine Nitsch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net