Archivierter Artikel vom 08.10.2020, 17:49 Uhr
Plus
Neuwied

Woche des Sehens: Die Welt mit anderen Augen sehen und ertasten

Etwa 90 Prozent unserer Sinneseindrücke nehmen wir über die Augen wahr. Für die meisten Menschen ist es selbstverständlich, gut zu sehen. Was aber, wenn Menschen schlechter oder gar nicht sehen können? Und welche Möglichkeiten gibt es, damit im Alltag klarzukommen und Perspektiven für die berufliche Zukunft aufzubauen? Zum Auftakt der „Woche des Sehens“ hat die RZ mit Betroffenen über das diesjährige Schwerpunktthema „Die Zukunft im Auge behalten“ und das Leben mit Sehbehinderung gesprochen.

Von Martina Henrich-Kleyer Lesezeit: 4 Minuten