Archivierter Artikel vom 25.03.2019, 18:00 Uhr
Plus
Windhagen/Bad Honnef

Windhagen: Wirtgen gibt 90 Millionen Euro aus und wächst nach NRW

„My Buddy“ – auf Deutsch: „Mein Kumpel“ – sagt Domenic Ruccolo, geschäftsführender Vorstand der Wirtgen-Gruppe, zu Josef Rüddel und klopft dem 94-jährigen Windhagener Gemeindechef freundlich auf die Schulter – eine Szene mit Symbolkraft am Rande der Präsentation der Erweiterungspläne des Baumaschinenherstellers. Auch der Emissär des Weltkonzerns aus Illinois, der Wirtgen 2017 übernommen hat, weiß den direkten Draht zur Politik offenbar zu schätzen, der für die Familie Wirtgen ein entscheidender Faktor auf dem Weg zum Weltmarktführer war.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 3 Minuten